Fragen und Antworten rund um die Musikschule
unsere FAQ’s

Auf dieser Seite haben wir für dich Frequently Asked Questions, kurz FAQ, also die am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt und beantwortet.

Wenn du also eine Frage hast, dann sehe dich zuerst in unserem FAQ- Bereich um, ob wir diese schon beantwortet haben. Oft ist es so ;-).

Sollte deine Frage aber nicht mit dabei sein, so lass uns diese bitte zukommen. Nutzen hierzu bitte unsere Kontaktmöglichkeit, die wir dir am Ende der Seite anbieten. Wir kümmern uns gerne auch um deine Frage und schauen, dass wir auch diese beantworten können.

Allgemeine Fragen und Antworten

Es ist kein Problem, wenn du deinen Vertrag zwischendurch ändern möchtest. Schreib uns hierzu einfach eine E-Mail oder eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir verrechnen die Hälfte deines bereits bezahlten Abos und senden dir einen Gutscheincode zu, mit dem du deinen Jahreszugang vergünstigt buchen kannst.

Ja, du kannst an der gleichen Stelle fortsetzen, an der du aufgehört hast. Schreibe uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular und wir schalten dir den Kurs wieder frei. Deine Zugangsdaten behalten ihre Gültigkeit. Du musst den Kurs NICHT nochmal buchen.

Beim flexiblen Abo-Zugang hast du Zugriff auf die Kursinhalte solange das Abo läuft. Du bekommst jede Woche die neuen Lerninhalte freigeschaltet (bis zum Kursende). Wenn du kündigst oder pausierst (einfach eine entsprechende E-Mail Nachricht über unser Kontaktformular) bleibt der Zugriff natürlich für den Rest des bereits bezahlten Monats bestehen. Nach Ablauf hast du keinen Zugriff mehr auf die Lerninhalte.

Beim „Jahreszugang 1 Jahr“ erhältst du sofort Zugriff auf die Lerninhalte für genau ein Jahr ab dem Tag der Buchung. Du bekommst wöchentlich die neuen Lektionen freigeschaltet, kannst aber auch alle Inhalte auf einmal freischalten lassen. Der Zugang endet automatisch, du brauchst diesen nicht zu kündigen. Es gibt keine weiteren Abbuchungen mehr von uns. Wenn Du anschließend fortsetzen willst, schreibe uns eine Nachricht über unsere Hilfe- Seite.

Beim „Jahreszugang 2 Jahre PLUS“ erhältst du sofort Zugriff auf die Lerninhalte. Du bekommst wöchentlich die neuen Lektionen freigeschaltet, kannst aber auch alle Inhalte auf einmal freischalten lassen. Dein Zugang bleibt für mindestens zwei Jahre ab dem Tag der Buchung bestehen. Du brauchst nicht zu kündigen. Das PLUS bedeutet: wir lassen deinen Zugang im Anschluss an die zwei Jahre bestehen, solange dieser Kurs bei uns im Programm gelistet ist. Es entstehen keine weiteren Kosten für dich.

Für unsere Anfänger- und Wiedereinsteiger-kurse brauchst du keine Vorkenntnisse. Wir starten bei Null! Das einzige, das du brauchst ist dein Instrument und ein Gerät (Laptop, Tablet, PC,..) mit Internetverbindung.

Solltest du Fragen haben, kannst du dich jederzeit an den Lehrenden deines Kurses wenden.

Bücher sind zum Erlernen von Instrumenten nicht wirklich geeignet. Ein Instrument lernt man durch Vorführen, Sehen und Hören – das geht mit Büchern und reiner Theorie nicht.

Alle unsere Videos sind hochauflösend aufgenommen und werden auch in dieser Qualitätsstufe zur Verfügung gestellt. Es wird automatisch die beste Auflösung anhand der Datenrate und der Größe des Bildschirms ermittelt. Eine Änderung der Auflösung ist unten rechts im Player in der Auswahl möglich.

Nein, die Videos werden nicht zum Download angeboten. Alle anderen Materialien und Schulungsunterlagen, wie Noten, PDFs und GuitarPro- Dateien etc. kannst du hingehen downloaden und ausdrucken.

Die Videos stehen ausschließlich als Online- Videos zur Verfügung. Du brauchst daher eine vernünftige Internet-Verbindung um dir die Inhalte ansehen zu können.

Die Freischaltung der Lektionen erfolgt nicht auf Basis von Wochentagen, sondern auf Basis deines Kaufdatums. Der weitere Inhalt wird immer wochenweise entsprechend des Lehrplans freigeschaltet.

Wenn du dich an unseren Support wendest, können wir gerne das Kaufdatum auf ein bestimmten Wochentag zurück setzen – so dass du die Inhalte zu deinem Wunsch-Wochentag erhältst.

Wenn du den Abo-Zugang buchst, erhältst du sofort Zugriff auf die ersten vier Wochen des Kurses. Anschließend bekommst du jede Woche neue Kursinhalte freigeschaltet. Nur bei den Jahreszugängen kannst du dir die kompletten Kursinhalte auf einmal freischalten lassen, eine Nachricht über unser Hilfe-Formular genügt. Eine komplette Freischalung kann aber erst nach Ablauf der 14 tätigen Rückrufgarantie erfolgen.

Im Zuge des Abonnements kann keine schnellere Freischaltung erfolgen. Das ist aber auch gar nicht erforderlich, da der Umfang der einzelnen Lehreinheiten so festgelegt wurde, dass man damit gut eine Woche beschäftigt ist. Beim Lernen ist es sehr wichtig, dass nicht nur die einzelnen Videos angesehen werden, sondern dass die einzelnen Übungen richtig geübt werden; bestenfalls täglich.

Das ist bei uns ganz einfach. Es gibt bei uns weder Kündigungsfristen noch Mindestvertragslaufzeiten. Wenn du kündigen möchtest, reicht eine einfache, formlose E-Mail an unseren Support und der Vertrag wird gestoppt. Du kannst hierzu gerne unsere Hilfe- Seite verwenden.

Ja, beim Abo-Zugang reicht hierfür eine E-Mail an uns über unser Kontaktformular. Der Zugang bleibt für den Rest des bereits bezahlten Monats bestehen und ruht anschließend. Willst du wieder beginnen, reicht ebenfalls eine E-Mail und du kannst am gleichen Tag an der gleichen Stelle fortsetzen. Das ist einer der Vorteile der Online-Musikschule: du bist flexibel und hast keinen Zeitdruck.

Der Jahreszugang kann nicht pausiert werden. Dein Vorteil beim „Zugang 2 Jahre PLUS“ – der Zugang bleibt dir im Anschluss der zwei Jahre erhalten, solange der Kurs bei uns gelistet ist. Das bedeutet du hast ausreichend Zeit für alle Lerninhalte.

Ja, es ist richtig, dass man die meisten unserer Videokurse für 4,90 EUR einen kompletten Monat lang testen kann. Während dieser Zeit hast du Zugriff auf alle Lektionen des ersten Monats, anschließend werden die Inhalte entsprechend des Schulungsplans schrittweise freigeschaltet.

Die Preise für die Folgemonate findest du auf den jeweiligen Kursseiten.

Nach einer erfolgreichen Bestellung wirst du direkt auf eine Seite weitergeleitet, auf der deine Bestelldaten und auch die Zugangsdaten zu sehen sind. Ergänzend hierzu erhältst du diese auch noch per E-Mail.

Wenn du nicht auf die Bestätigungsseite weitergeleitet wurdest und auch nicht die Daten per E-Mail bestätigt bekommen hast, dann nimm bitte mit dem Support- Kontakt auf.

weitere kursspezifische Fragen

Der Kurs ist für Alle geeignet, die bereits Vorkenntnisse in der Pentatonik haben. Wenn du beispielsweise von meinem Grundkurs das erste halbe Jahr durchgearbeitet hast, dann kannst du mit diesen Workshop beginnen.

Wer schon mehr Erfahrung mit dem Slap-Bass spielen hat, kann den Kurs nutzen um seine Technik, Groove und Timing mit den einzelnen Workouts zu optimieren. Erfahrungsgemäß lernt man ja nie aus, und du kannst sicher den einen oder anderen Tipp von mir mitnehmen.

Den Kurs kannst du auch machen, wenn du keine Noten lesen kannst. Es ist jedoch von Vorteil, wenn du zumindest Grundkenntnisse im Bassschlüssel oder TAB hast. Wenn dir zu einzelnen Punkten etwas unklar ist, dann helfen wir dir gerne weiter. Hierfür kannst du einfach unser Forum oder die Kommentarfunktion unter dem Video nutzen.

Mit dem Kauf des Kurses zu dem oben genannten Einmalpreis hast du Zugriff auf den gesamten Kurs für ein ganzes Jahr. Das ist absolut ausreichend, um den Inhalt des Kurses sauber durchzuarbeiten und zu vertiefen.

Grundkenntnisse, wie man die Saiten beim Slappen anspielt, sind von Vorteil. Außerdem hilft es bei den Übungen, wenn du bereits erste Songs mit Slap-Bass gespielt hast. Schüler, die den Bass Grundkurs und somit auch die Slap-Bass Übungen des Grundkurses durchgemacht haben, sind bestens vorbereitet.

Je nach dem, wie gut du bist, kannst du den Kurs auf einmal durchspielen. Dafür ist er aber nicht gemacht. Die Übungen heißen nicht ohne Grund Workouts. Ich empfehle dir diese eine zeitlang zu üben, bevor du zur nächsten Einheit gehst.

Das ist ähnlich, wie bei einem Fitnessworkout: Klar kann man 20 Liegestützen hintereinander machen. Aber: waren die auch alle sauber ausgeführt? Schaffe ich die bei einem schnelleren Tempo? Schafef ich die extrem langsam? Das ist die Grundidee hinter den Slapübungen. Mir ist aufgefallen, dass viele Bassisten zwar Übungen schnell durchspielen können, aber Probleme damit haben, wenn es um einen guten Sound, gutes Timing, Groove und Ausdauer geht.

In unserem Baglama-/ Saz-Kurs verwenden wir eine Kurzhals-Baglama mit 19 Bünde. Wenn du bereits ein solches Instrument besitzt, bist du perfekt ausgerüstet. Bist du dir nicht sicher, frage uns gerne VOR dem kauf des Kurses per Email an support@meineMusikschule.net, ob deine Baglama passend für den Kurs ist. Wir helfen hier gerne weiter!

Hast Du bereits eine Langhals-Baglama, kannst du dir sehr einfach mit einem Kapodaster behelfen. Und hast Du noch keine Baglama, helfen wir dir gerne mit Tipps zum Kauf und kompetenten Bezugsquellen weiter.

Grundsätzlich ist der E-Basskurs für Anfänger auf 4 Saiter Bässe ausgerichtet. D.h. alle Übungen und die entsprechenden Noten und TABS sind für den 4 Saiter. Es geht also nie tiefer als die E-Saite. Sämtliche Lektionen kannst du aber natürlich auch auf einem 5 Saiter Bass spielen, denn du hast ja die gleichen 4 Saiten + noch die tiefe H-Saite oder sogar eine hohe C-Saite. Wenn du kreativ bist, kannst du auch viele Übungen auf der 5. Saite weiterführen und so alles auf deine Bedürfnisse anpassen.

Allgemein ist es aber einfach so, dass die meisten Anfänger einen 4 Saiter Bass haben, weil er etwas leichter zu greifen ist und man mit den 4 Saiten am Anfang auch genug zu tun hat. Wenn man aber bereits weiß, dass man Musik machen möchte, die einen 5 Saiter Bass erfordern wie z.B. viele Metal Genres oder Synth-Pop, dann finde ich es eigentlich auch gut gleich mit einem 5 Saiter anzufangen.

Der Kurs „Blues Basic“ richtet sich an E-Gitarristen, die bereits Ihre E-Gitarre gut beherrschen. Begriffe wie die 5 Pattern der Pentatonik, Bending, Release, Hammer-On, Pull-Off & Slide sollten Dir nicht fremd sein. Darüber hinaus solltest Du die grundlegenden Rhythmiken und Notenwerte, 4tel, 8tel, 16tel, Triolen & Shuffle kennen.

Wenn Du hier also noch nicht so sattelfest bist, dann empfehlen wir Dir zuerst mal den E-Gitarren (Grundkurs) von Andreas Vockrot durchzuarbeiten.

Der Einstieg bei E-Gitarre ist eigentlich recht leicht. Man kann mit wenig Wissen schon eine Menge reißen. Rechne also damit, dass du schon nach kurzer Zeit erste Lernerfolge hast, mit denen du die ersten Stücke spielen kannst.

Das Schöne an der E-Gitarrre ist außerdem, dass das Instrument „nach oben offen ist“. Du kannst immer noch mehr dazu lernen und dich immer weiter verbessern. :)

Keine! Wir starten ganz am Anfang. Ich erkläre und demonstriere dir alles Schritt für Schritt. Solltest du Fragen haben, kannst du mir diese jederzeit stellen.

Das einzige was du zum Start benötigst, das ist deine Motivation und natürlich einen Internetzugang. Alles andere werde ich mit dir im Kurs erarbeiten und dir schrittweise beibringen.

Die Cajon gehört zu den Percussion Instru-menten, dennoch unterscheidet sie sich von einem Schlagzeug. Die Cajon wird überwie-gend mit der Hand gespielt. Das Spielen kann aber durch Schlagwerk, Tschack, Drums und mehr ergänzt werden. Für mich gibt es keinen Wettbewerb zwischen einem Schlagzeug und einer Cajon – es sind ein-fach unterschiedliche Instrumente. Cajon ist für den Einstieg super. Wer später mehr will, der kann zusätzlich Schlagzeug lernen.

Nein, für meinen Cajonworkshop brauchst du kein bestimmtes Cajon. Als Anfänger kannst du gerne mit einem günstigen Bausatz starten.
Übrigens: ein Cajon zu bauen (mit einem Bausatz) geht einfacher als man denkt und macht auch noch richtig Spaß! Für den Kurs, das Lernen der Grundschläge und Rhythmen ist solch eine Cajon ausreichend. Später kannst du dir immer noch ein teureres Instrument kaufen.

Wenn Du schon Erfahrungen mit der Cajon gesammelt hast, aber mit deinem Spiel noch nicht zufrieden bist, dann empfehle ich dir den Kurs. Warum? Weil du die Grundlagen lernst. Die Grundlagen, auf denen du aubauen kannst und die entscheidend für eine gute Technik und Profi-Verständnis sind. Von den vielen Tipps und Übungen wirst du in jedem Fall profitieren, an Sicherheit und Schnelligkeit gewinnen.

Gerne kannst du für 4,90 EUR einen Testmonat buchen.

Du kannst den Cajonkurs jederzeit starten und brauchst dich nicht an feste Termine oder Zeiten halten. Ob 12 Uhr Mittags oder 23 Uhr in der Nacht – du kannst die Inhalte jederzeit durchgehen. Unsere Schüler lernen flexibel, WANN und WO sie wollen!

Nein. Um mit meinem Cajon-Kurs zu starten brauchst du keinerlei Vorkenntnisse. Ich bringe dir ALLES bei, was du zum Cajon spielen brauchst.

Wenn du schon erste Erfahrungen mit der Baglama gesammelt hast, aber mit deinem Spiel noch nicht zufrieden bist, empfehle ich dir den Kurs zu machen. Du wirst in diesem Kurs alle Grundlagen lernen, die wichtig für einen guten Spieler sind. Von meinen Übungen und Tipps zur richtigen Spielweise wirst du auch als Nicht-Anfänger profitieren.

Probiere es einfach mal aus, denn auch dafür ist der vergünstigte Testmonat da.

Nein. Um mit meinem Baglama Kurs zu star-ten brauchst du keinerlei Vorkenntnisse. Ich bringe dir ALLES bei, was du wissen musst, um Saz zu spielen – so dass du nach kurzer Zeit schon einiges an der Baglama spielen kannst.

Der Kurs ist auf 12 Monate ausgelegt, da die Inhalte umfangreich sind, beträgt die Regel-studienzeit 18 Monate.

Ergänzend kommt hinzu, dass wir bei einer Online-Musikschule keinen Urlaub, keine Feiertage, keine Ausfalltage durch Krankheit usw. kennen. All das führt dazu, dass du von mir sicherlich umfangreichere Inhalte be-kommst, als bei einer klassischen Musikschu-le – so dass du dich mit meinem 12 Monats-kurs auch ruhig länger beschäftigen kannst. Ohne Zeitdruck und mit freier Zeiteinteilung.

Für das Durcharbeiten der Lektionen und das Üben der Aufgaben solltest du dir ca. 1 bis 2 Stunden pro Woche einplanen. Mehr ist na-türlich immer besser ;-)

Wenn du hobbymäßig Gitarre spielen möchtest, dann solltest du vier bis fünf mal pro Woche je 15 bis 45 Minuten zum Üben einplanen.

Wenn du als Profimusiker mit einer Gitarrenkarriere durchstarten möchtest, solltest du mehr Zeit einplanen – wir empfehlen dir mindestens zwei Stunden täglich.

Grundsätzlich ist die Akustikgitarre eine gute Wahl für Anfänger. Du hörst direkt, wenn Töne unsauber werden und kannst so lernen klar und sauber zu spielen. Eine E-Gitarre mit all ihrer Technik kaschiert mehr. Der Lern- und Übungsaufwand ist bei ihr höher.

Wenn es dein Ziel ist richtig ordentlich Gitarre spielen zu lernen, dann ist die Akustik-Gitarre ein guter Einstieg. Einem späteren Wechsel zur E- Gitarre steht natürlich nichts im Wege, so dass die Entscheidung keine Einbahnstraße ist!

Gitarre spielen ist einfach zu lernen, aber schwer zu meistern :-). Wenn du dran bleibst und regelmäßig übst, wirst du schon nach einigen Wochen merken, dass deine Griff- und Koordinationsfähigkeit zunimmt – und dir das Gitarre spielen immer leichter fällt. Dann beginnt es richtig Spaß zu machen!

Sei geduldig mit dir und bleib dran! Es lohnt sich.

Wenn du bereits einige Zeit Akkordeon ge-spielt und gelernt hast, aber mit deinem Spiel noch nicht zufrieden bist, dann würde ich dir den Kurs auf jeden Fall auch empfehlen.

Wenn du beim Akkordeon spielen nicht wei-terkommst und dich nicht verbesserst, liegt dies in der Regel an fehlenden Grundlagen. Diese wirst du im Akkordeonkurs lernen bzw. auffrischen. Vermutlich wird dir der Anfang leichtfallen und du wirst schneller vorankom-men. Achte darauf die Übungen und Stücke sauber, flüssig und „konzertreif“ zu spielen, dann hast du den besten Effekt für dich.

Noch unsicher? Dann probier’ den Testmonat für 4,90 EUR aus.

Für das Durcharbeiten der Lektionen und das Üben der Aufgaben solltest du dir ein bis zwei Stunden pro Woche einplanen. Mehr ist natürlich immer besser ;-)

Wir empfehlen kleinere Einheiten an mehreren Tagen einzubauen.

Der gesamte Kurs ist auf 52 Wocheneinheiten, also auf ein Jahr ausgelegt. Das ist im Alltag nicht immer zu schaffen, denn wir als online Musikschule kennen keine Ferien, Urlaub, Feiertage, Krankheit, etc. Die meisten unserer Schüler benötigen 18 Monate zum Durcharbeiten der Kurse.

Ich glaube, es ist sehr individuell, welches Instrument einem am besten liegt. Jedes Instrument muss man üben und jedes Instrument hat seine ganz eigenen Herausforderungen. Neugierde ist eine wichtige Voraussetzung für das Spielen. Mit dem Akkordeon kann man solo spielen, als Duett oder auch in kammermusikalischen Besetzungen oder in einer Band. Hier gibt es keine Grenzen.

Nein, nur etwas anders. Früher dachte man, Melodiebass sei nur für Musikstudenten geeignet. Das ist jedoch längst überholt und du kannst mit diesem Instrument von Anfang an wunderbar musizieren.

Das ist ein Griffsystem mit Einzeltönen in der linken Hand statt der zusammengesetzten Akkorde des Standardbasses. Das gibt es bei kleineren Instrumenten als reines MIII-Instrument, bei größeren als Converter. Welches System verbreitet ist, hängt auch stark von der Region ab.

Im süddeutschen Raum ist es eher das Piano-Manual im Diskant, in Italien hat die linke Seite nochmal ein anderes Griffsystem und je weiter Du in den osteuropäischen Raum kommst, desto häufiger triffst Du auf den Bajan (nochmal ein anderes Griffsystem in der linken Hand).

Wenn du dir nicht sicher bist, welches Akkordeon du genau hast, dann sende uns gerne ein Bild und eine Beschreibung deines Akkordeons. Janina wird sich dein Instrument ansehen und sich bei dir melden.

Welche Größe du brauchst, hängt von deiner Körpergröße ab.

Dein Akkordeon sollte sich an der Schulter-höhe orientieren, wenn du sitzt und spielst. Bist du ca.1,60m groß, dann ist wahrschein-lich ein Instrument mit 37 Tasten das richtige für dich. Bist du 1,90m groß, dann sind 41 bzw. 45 Tasten eher für dich geeignet.

Für den E-Bass Grundkurs brauchst du keinen spezielle Bassgitarre – ich empfehle dir einen ganz normalen E-Bass mir vier Saiten. Für welches Modell du dich entscheidest, hängt von deinem Geschmack ab:

Willst du was „Elegantes mit Hochglanz“, oder darf es ein gebrauchter Bass mit ein paar Schrammen sein?

Wenn du später mehr Erfahrung hast, kannst du dir, je nach gewünschter Stilrichtung, ein spezielles Modell zulegen. Zum Erlernen der Grundlagen ist das nicht nötig.

Nein! Dieser Kurs holt dich da ab, wo du stehst. Wir beginnen bei „Null“. Ich erkläre dir von Grund auf die nötige Technik unabhängig von deinem Alter, Geschlecht oder Körperbeschaffenheit.

Ich probiere nicht dir MEINE eigene Spieltechnik aufzuzwingen, sondern biete dir viele, verschiedene weit verbreitete Ansatzmöglichkeiten, aus denen du die zu dir Passende wählen kannst.

Ja! Inzwischen gibt es Trompetendämpfer die das Instrument so leise machen, dass du selbst Nachts üben könntest, während im Zimmer nebenan jemand schläft.

Hierbei gibt es unterschiedliche Modelle von „Übungsdämpfern“ ab 5 Euro oder teurere Varianten, bei denen man durch Kopfhörer sogar den Originalsound der Trompete hören kann.

Es gibt günstige Möglichkeiten! Heutzutage gibt es Anfänger Instrumente NEU schon ab 110 Euro oder Plastiktrompeten (die auch wirklich gut spielbar sind) für 80 Euro. Und natürlich kann man sich Trompeten gebraucht kaufen oder leihen – das ist besonders sinnvoll, wenn man sich nicht 100% sicher ist, ob man dieses Instrument wirklich lernen will.

Aber sicher – das hat sogar einige Vorteile! Bestimme die Zeit, die du investieren willst selbst. Üben WANN und WO du möchtest. Jede Woche werden neue Videos frei geschaltet – aber keine Sorge: Wenn du mal keine Zeit zum Üben hast, gibt es keinen der dich zwingt und du kannst flexibel an einem anderen Tag spielen.

Außerdem brauchst du dein Instrument nicht zum Unterricht zu schleppen, sondern kannst bequem von Zuhause aus lernen. Und zwar mit einem durchdachten Lehrplan von einem Jahr, unterrichtet von einem Professionellen Lehrer, genau wie in der Musikschule.

Ist das neben einem Vollzeitjob überhaupt zu bewerkstelligen? Und was passiert, wen ich das „Monatspensum“ nicht erfülle?

Aber natürlich ist der Kurs mit einem Voll-zeitjob zu vereinbaren. Du hast alle Zeit der Welt und kannst dein persönliches Tempo wählen. Es ist wie mit jedem Hobby. Du kannst eine Stunde am Tag investieren, oder auch 10 Minuten, dementsprechend schneller oder langsamer kommst du voran. Jede Lektion kannst du beliebig oft wiederholen, um das Gelernte zu vertiefen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – und auch noch kein Sänger ;-)

Ja! Du brauchst kein Klavier – alle Lektionen können auch gut mit einem Keyboard, E-Piano oder Digitalpiano durchgearbeitet werden. Die Grundlagen beim Spielen eines Keyboards sind die gleichen, wie die beim Klavier.

Das Instrument Akkordeon gibt es mit verschiedenen Griffsystemen. Daher haben wir den Kurs für zwei unterschiedliche Akkordeonarten produziert: für den Melodiebass und den Standardbass in der linken Hand. Rechts arbeiten wir mit der Piano-Tastatur.

Hier stellen wir dir beide Akkordeonarten vor:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Falls du unsicher bist, welches Instrument du brauchst oder ob du das richtige hast, schreib uns gerne und sende uns ein Foto deines Instrumentes. Dann finden wir gemeinsam das passende Instrument bzw. den passenden Kurs für dich. Nutze hierzu einfach unser Hilfe- Formular.

Keine! Der E-Gitarren Grundkurs von Andreas Vockrodt ist für Anfänger ohne jegliche Vorbildung erstellt. Andreas erwartet von dir keine Vorkenntnisse und geht in seinem Kurs auf alle relevante Grundlagen ein. Solltest du zwischendurch Fragen haben, kannst du diese mit Andreas im Forum klären.

Deine Frage wurde nicht beantwortet?

Das ist dann nicht weiter’s schlimm, denn wir beantworten natürlich auch gerne deine Frage. Nutze hierzu einfach unser Kontaktformular auf unserer Hilfe- Seite. Du kommst zu Hilfe- Seite ganz einfach über den nachfolgenden Button:

Ich habe noch eine weitere Frage …
Nach oben